Salz ist eines der ältesten Güter der Welt. Schon die Sumerer im 4. vorchristlichen Jahrtausend und später die Babylonier nutzten Salz zur Konservierung ihrer Lebensmittel. Salz war immer und überall sehr begehrt. Aufgrund geringer Vorkommen war es an manchen Orten so wertvoll, dass die Menschen es mit Gold und Edelsteinen aufwogen, was Salz den Namen „weisses Gold“ einbrachte.